Carolina Haedicke (14 Jahre) berichtet aus Hastings (England)
Besucht uns auf:

Angefangen hat meine Reise mit meinem ersten Flug von Hannover nach London.
Ich war ziemlich aufgeregt und nun muss ich sagen, dass es ein cooler Flug
war! In England angekommen, mussten wir nur noch ca. 1 Stunde mit dem Auto
fahren, dann wurden wir von unseren Gasteltern in Hastings abgeholt. Die 2
anderen Deutschen aus meiner Familie und ich wurden sehr nett aufgenommen
und wir haben uns gleich wie zu Hause gefühlt. Vom 3. Tag an hatten wir
regelmäßig 3 Stunden pro Tag Schule. Unsere Lehrer und Lehrerinnen waren
sehr nett. Die Woche über waren immer nachmittags freiwillige Aktivitäten,
wie zum Beispiel Schwimmen (sowohl drinnen als auch draußen), etwas
besichtigen, Grillen, etc. Außerdem gab es insgesamt 4 Mal Disko, ganz
hinten auf dem Pier. An den Wochenenden haben wir große Fahrten gemacht,
nach Canterbury, Portsmouth, Windsor Castle und Brighton. Wir hatten immer
sehr viel Spaß! An den Abenden haben wir oft mit unseren Gastgeschwistern
und deren Freunden etwas unternommen oder im Garten Spiele gespielt.

Leider gingen die 3 Wochen sehr schnell um und schon bald saß ich wieder im
Flugzeug zurück. Auch jetzt noch habe ich viele Kontakte zu den Leuten, mit
denen ich meine 3 Wochen verbracht habe und wir planen schon für eine
eventuelle Wiederholung der Fahrt!

Ich kann jedem, der die Möglichkeit hat an einer Sprachreise teilzunehmen,
es nur empfehlen! Es ist ein tolles Erlebnis, das uns alle -nicht nur im
"Englisch sprechen"- sehr weitergebracht hat!